Ungeliebter Begleiter

Schmerzen und deren Bildnis, ihre Wahrnehmung und ihr Charakter bilden zweifelsohne eine unerträgliche 
und bisweilen vernichtende Sensibilisierung im Verlauf einer jeden schmerzvollen Erkrankung und Therapie.

Wir haben gelernt Schmerzen zu beachten, sie zu benennen und ihnen entgegenzutreten.

Sprechen Sie mit uns über einen Ausweg aus Ihrem Schmerzerleben!

Die Behandlung und Begleitung von Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen ist ein wichtiger Bestandteil der Wundversorgung.

Kein Leiden kommt ohne Schmerz daher!
Wer dies verkennt und nur oberflächlich betrachtet, begeht einen großen Fehler, der schnell zur Straftat werden kann.

Eine differenzierte Schmerzbeobachtung und Klassifizierung ist für jeden Schmerzpatienten der Beginn einer hoffnungsvollen Therapie.


Mit den uns heute zur Verfügung stehenden Mitteln und Therapien ist eine erfolgreiche Schmerzbehandlung jederzeit umsetzbar.
Leider werden diese Schmerzbehandlungsformen teilweise nur sehr zaghaft oder gar nicht eingesetzt.

Der Umgang mit Schmerzmitteln und Psychopharmaka schreckt Patienten und auch Ärzte immer wieder ab und lässt somit ein so breites Feld der guten Behandlung ungenützt zurück.


Hier hilft nur eine differenzierte Darlegung von Fakten, das besonnene Abschätzen des Für und Wider, als schlichtweg unnötige Sorge und unberechtigte Ängste.

Wir beraten Sie dahingehend und erörtern mit Ihnen zusammen Ihren Alltag und Ihre differenzierte Wahrnehmung Ihrer Schmerzen, sprechen Empfehlungen aus und vermitteln die gewonnenen Erkenntnisse zwischen den einzelnen Therapeuten.